Landwirte aktiv im Kampf gegen den Krebs

Wir sind ein nicht eingetragener Verein und eine Untergruppierung von BIG Challenge Deutschland e.V. 

 

Es ist ein von Landwirten gegründeter Verein, der sich im Kampf gegen den Krebs engagiert. Mit dem BIG-Challenge-Tag, einem sozialen Sportevent, werden Sponsoren- und Spendengelder gesammelt, die zu 100 % der Deutschen Krebshilfe e.V. zufließen, in von uns ausgewählten und regionalen Projekten. 

 

Unser gemeinsames Ziel ist der Kampf gegen den Krebs!  

 

In den ersten zwei Jahren haben 550 Radfahrer und Läufer aus ganz Deutschland, insgesamt  453.000 Euro für die Krebshilfe gesammelt. Auch beim BIG-Challenge-Tag 2016 gingen wieder viele Sportbegeisterte an den Start. 316 Radfahrer und Läufer meisterten unzählige Runden. Die Messlatte für 2017 ist somit gesetzt.

 

 Werden auch Sie aktiv im Kampf gegen den Krebs! 

 

Gehen oder fahren Sie über Ihre eigenen Grenzen hinaus und versuchen Sie mehr zu schaffen, als Sie es für möglich halten.


Aktuelle Spendensumme: 13596,28€


Wann?

Am Sonntag den 21.Mai 2017 starten wir zur „Big-Challenge-SH-Tour“:

 

Wir treffen uns um 9.30 Uhr an unserem Big-Challenge Stand zu einer Fahrerbesprechung, die für alle Teilnehmer verpflichtend ist.

 

Um 10.00 Uhr können wir gemeinsam am Eröffnungsgottesdienst teilnehmen. Um 11.00 Uhr geht es dann los. Gegen 16 Uhr sollten dann alle Teilnehmer wieder in Futterkamp eingetroffen sein, so dass wir den Tag um 16.30 Uhr gemeinsam mit unser Schirmherrin Ministerin Kristin Alheit ausklingen lassen können. 

Am Sonntag den 21.Mai 2017 starten wir zur „Big-Challenge-SH-Tour“:

 

Wir treffen uns um 9.30 Uhr an unserem Big-Challenge Stand zu einer Fahrerbesprechung, die für alle Teilnehmer verpflichtend ist.

 

Um 10.00 Uhr können wir gemeinsam am Eröffnungsgottesdienst teilnehmen. Um 11.00 Uhr geht es dann los. Gegen 16 Uhr sollten dann alle Teilnehmer wieder in Futterkamp eingetroffen sein, so dass wir den Tag um 16.30 Uhr gemeinsam mit unser Schirmherrin Ministerin Kristin Alheit ausklingen lassen können. 

Wo?

Das Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp ist unser „Basislager“. Dort findet am 21. Mai 2017 der traditionelle „Tag der offenen Tür“ statt, so dass es neben der BC-SH-Tour ganz viel Programm und Sehenswertes rund um die Landwirtschaft geben wird.

LVZ Futterkamp

24327 Blekendorf

Wer?

Jedermann, als Einzelstarter, im Familien- oder im Firmen-Team!

 

Es werden drei Gruppen gebildet: eine Familien- und Freizeitgruppe, eine sportliche Gruppe und eine „Profi“-Gruppe. Diese gehen dann auf einen Rundkurs auf geteerten kleinen Straßen rund um Futterkamp. Das besonders schöne Gut Kletkamp öffnet seine Tore für uns und kann besichtigt werden. Die Strecke ist ausgeschildert und hat für die „Freizeitgruppe“ eine Gesamtlänge von ca. 25 km. Für die beiden anderen Gruppen wird diese Runde auf ca. 40km mit einigen zusätzlichen Höhenmetern Richtung Bungsberg verlängert. Jeder darf so viele Runden fahren, wie er möchte. Um 16.00 Uhr sollten alle Teilnehmer wieder in Futterkamp eingetroffen sein.



Wieviel?

Eine Startgebühr wird nicht erhoben.

 

Die Mindestspende beträgt 30,- € für über 16-jährige Teilnehmer. Jedes weitere Familien- oder Teammitglied zahlt 20,- €.

 

Ab einer Spendenhöhe von 500 Euro werden wir uns über das  Bauernblatt öffentlich bei Ihnen bedanken! Dazu muss bis spätestens zum 15. Mai Ihre  Spende überwiesen und Ihr   digitales Logo beim Bauernblatt eingegangen sein.

 

Über weitere Spenden freuen wir uns natürlich sehr. Die gesamte Summe kommt zu 100% der UKSH zu Gute!

Wohin?

Sponsor werden Sie, indem Sie einen Teilnehmer oder ein Team mit einer Spende bei der Aktion BIG Challenge-SH-Tour 2017 unterstützen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende unter Angabe folgender Infos:

  • Ihrem Namen (i.d.R. Zahlungspflichtiger)
  • den Namen des Fahrers bzw. oder des Teams, den bzw. das Sie mit Ihrer Spende unterstützen möchten und
  • Ihrer Adresse 

an folgende Bankverbindung: 

 

BIG Challenge-SH

Husumer Volksbank eG

IBAN: DE14 2176 2550 0009 5634 23

BIC: GENODEF1HUM

Wofür?

Die Spendensumme kommt wieder ungeschmälert dem UKSH zugute. Das Geld wird dort für ein konkretes Projekt im Kampf gegen den Krebs eingesetzt.

 

Ein UKSH-Team wird uns dieses Projekt während der Abschlussbesprechung um 16.30 Uhr vorstellen.